News

plakat winterallye 2019

 

 

 

 

Weihnachtsgruss 18

 

 

 

 

 

 

Traditionell beendet der Freiburger Motorsport-Club die Saison mit einer großen Feier. Ort des Geschehens war in diesem Jahr der große Festsaal im Hotel Schiff in Freiburg St. Georgen. Nach der Begrüßung der Festgäste durch den 1. Vorsitzenden des FMC, Karl Wolber, servierte das Team des Hotels Schiff ein abwechslungsreiches Buffet in drei Gängen. Die zahlreich erschienenen Mitglieder und aktiven Motorsportler des FMC nutzten die Gegegenheit zu intensiven Gesprächen über die vergangene Saison und es wurden auch fleißig Pläne für das kommende Jahr geschmiedet.

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde Leon Benz, Jugendleiter des FMC und frischgebackener Lizenztrainer für seine Verdienste um den Motorsport mit der Ewald-Kroth-Medaille in Bronze geehrt. Die Ewald-Kroth-Medaille wird für besondere Verdienste in der Organisation motorsportlicher Veranstalungen im ADAC verliehen.

leon benz

 

Highlight der Veranstaltung war die Ehrung der aktiven Sportfahrer. In diesem Jahr wurden folgende Aktive des FMC geehrt:

Motorrad Turniersport: Ute Derksen, Andreas Förderer, Enzo Martorana, Fabio Martorana und Timo Martorana

Oldtimersport: Petra Martorana, Fabiola Pöhlemann, Julia Latzel, Jörg Pöhlemann, Stascha Straub

Automobilsport: Alina Hug, Philipp Eiermann, Patrick Hug, Klaus May, Peter Hug

Motocross und Enduro: Celine Garel

Supermoto: Alexander Blank

Motorrad Rundstrecke: Franz Heller

Motorboot: Isabell Weber, Luca Max Weber

gruppenbild clubfeier

 

 Weitere Bilder von der Veranstaltung gibt es in der FMC Fotogalerie

 

 

 

 

 

poehlemann

Jörg Pöhlemann vom FMC Freiburg und sein pfälzischer Copilot Andreas Schwalie fahren im „Deutschen Classic Pokal 2018“ mit einem Porsche 924 Baujahr 1976 auf das Podium und erreichen Platz 3 in der Fahrer- bzw. Beifahrerwertung. Elf Veranstaltungen zählten zu dieser anspruchsvollen Historischen Motorsport Serie, die sich selbst als „1. Liga des Deutschen Oldtimersports“ bezeichnet. Über 60 Teilnehmer hatten sich diese Saison eingeschrieben. In dieser Serie wurden die besten 4 Platzierungen zur Wertung herangezogen.Alle ausgesuchten Läufe fanden auf hohem sportlichen und organisatorischen Niveau in ganz Deutschland und in Nachbarländern statt und führten im Laufe der Saison durch Belgien, Frankreich, Holland, Luxemburg, Österreich und Tschechien. Die jeweilige Streckenlänge betrug zwischen 400 und 1500 km und setzte sowohl bei den Teams eine gute Kondition als auch bei den eingesetzten Oldtimern einen guten technischen Zustand voraus. Bei den Veranstaltungen handelt es sich teilweise um frühere, traditionelle Rallyes wie die „Rallye Wiesbaden“, „Salz & Öl“ oder die auf verschiedenen Rundstrecken ausgetragene Veranstaltung „Tour de France“ – nicht zu verwechseln mit dem französischem Radrennen.Bei dieser Art von Veranstaltungen kommt es nicht auf Höchstgeschwindigkeit an, sondern auf das exakte Auffinden der vorgegebenen Strecke und auf das sekundengenau Passieren an bekannten und unbekannten Kontrollstellen. Und das auch auf Nachtetappen in abgelegen Gegenden und unbefestigten Wegen und Strassen bei teilweise widrigen Wetterbedingungen. So wie in den in den Anfängen des Rallyesports der 60er und 70er Jahre.

Text: Gerhard Schmid

 

 

 

 

 

 

fmc jugendcamp 2018

 

Vom 17 bis 19.8.2018 fand das erste FMC Enduro Jugendcamp auf unserer Trainingsstrecke im Markgräflerland statt. Die Veranstaltung traf auf reges Interesse, insgesamt 17 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten auf dem Motorrad in Theorie und Praxis weiterzuentwickeln. Am Freitag Nachmittag war zuerst Zeltaufbau angesagt, direkt an der Strecke entstand das Fahrerlager für die kommenden Tage. Im Anschluss wartete auf die Teilnehmer der erste Theorie-Block. Als erstes gab es eine kleine Einführung in die richtige Pflege und Wartung des Motorrads. Im Anschluss daran lernten die Teilnehmer, worauf es bei der Technischen Abnahme vor einem Rennen ankommt. Im dritten Part des Theorieblocks stand Flaggenkunde auf dem Programm. Die Technik wurde von Enzo Martorana vermittelt, über das Reglement referierte Leon Benz, Jugendleiter des FMC.

Nach der ersten Theorieeinheit gab es für die Teilnehmer frische Energie in Form von leckerem Gegrilltem, einem bunte Salatbuffet und frischem Baguette. Nach dem ausgiebigen Nachtmahl sind die Teilnehmer bald in ihren Schlafsäcken verschwunden, um am nächsten Tag fit für die ersten Runden auf dem Motorrad zu sein.

Am Samstag wurden nach einem ausgiebigen Frühstück mehrere Gruppen nach Fahrkönnen eingeteilt. Bevor am Gasgriff gezogen werden durfte, gab es noch einige praktische Übungen zum Thema Aufwärmen und rund um die richtige Körperhaltung auf dem Motorrad zu absolvieren. Nach einer kurzen Mittagspause ging es endlich auf die Piste. In drei Gruppen lernten die Teilnehmer per Sektionstraining, wie die Strecke optimal befahren wird. Vom korrekten Start über das richtige Beschleunigen, Bremsen und Kurvenfahren bis hin zum Sprungtraining gab es einiges zu lernen und zu verbessern. Als Trainer fungierten Leon Benz, Nico Benz, Enzo Martorana und Lars Nolde, allesamt Experten im Umgang mit dem Enduro-Motorrad.

Am Abend waren die Teilnehmer komplett abgekämpft und durften in bereits gewohnter Manier am Grill-Buffet auftanken und das Gelernte verarbeiten. Nach einer kurzen Nachtruhe im Zelt hieß es früh aufstehen für einen weiteren Trainingstag und das große Abschlussrennen.

Am Sonntag Vormittag stand nach dem Frühstück erneut Sektionstraining auf dem Programm, um das Erlernte vom Vortag zu vertiefen und zu verfeinern. Wiederum wurde in drei Gruppen trainiert als Vorbereitung auf das Rennen am Nachmittag. In der Mittagspause wurde noch einmal Energie getankt und Erfahrungen ausgetauscht, bevor das erste FMC Enduro Clubrennen auf dem Programm stand. Wegen extremer Trockenheit und massivem Staub auf der Piste wurde das Rennen als Gleichmäßigkeitsprüfung durchgeführt. Jonas Heusler konnte schließlich das Rennen vor Leon Sauer und Liam Winckel für sich entscheiden.

Ein besonder Dank gilt allen helfenden Händen im und rund um den FMC sowie den Sponsoren Knobel Bau Gruppe, Hirschen Wittnau, Bäckerei Martin Wörner und LS Elektrotechnik Slavisa Lularevic, die mit ihrer Unterstützung das erste FMC Enduro Jugendcamp ermöglicht haben. Eine Neuauflage in 2019 ist bereits in Planung.

Bilder von der Veranstaltung gibt es in der FMC Fotogalerie

 

 

 

 

 

 

Enduro Status

 

Nächstes Training Sommerzeit 14-17 Uhr

17.8.2019

gelb = Training geplant

grün = Training findet statt

rot = Training abgesagt

Status vom 16.8.2019 - 11:20 Uhr

Enduro Kindertestfahrt bitte mind. 2 Tage vor dem Trainingstag bei Gunnar Schwehr anmelden: schwehr@fmcfreiburg.de.       Teilnahme nur nach Bestätigung möglich! Leider sind wir bis Anfang Dezember ausgebucht! 


Events

EW S 19

MT 19

SK R 19

JC G 19

CF 19

Motorsport Infos

ADAC MSP 17

vorstart 17

Sponsoren